Über mich

©Juliander Enßle

Werdegang
(*1971 in Nord­kir­chen) Mit dem Wunsch Journalist zu werden studierte
ich zunächst Sozialwissenschaften bis zum Vordiplom in Bochum. Danach
widmete ich mich dem Fotografie Studium an der Fachhochschule in Dortmund bis zum Diplom 2003. Es folg­ten Stu­di­en- und Ar­beits­auf­ent­hal­te in Ber­lin und Seoul. Von 2007 bis 2010 be­such­te ich den Meis­ter­kurs bei Prof. Arno Fi­scher an der Ost­kreuz­schu­le für Fo­to­gra­fie in Ber­lin. Seit 2010 bin ich Mitbetreiber des Projektraum Fotografie in Dortmund.

Bilder erzählen Geschichten, sie begeistern, sie beschreiben, sie regen an. All das möchte ich mit meiner Fotografie umsetzen. Dabei gehe ich offen auf Augenhöhe an die Aufgabe, das Thema und lasse den besonderen Moment zu.
Mit der Arbeit an selbstgewählten Themen erweitere ich regelmäßig das Spektrum meiner Fotografie.

REFERENZEN

Editorial
Bodo / das Strassenmagazin – Portrait, Reportage
Heimatdesign Magazin – Portrait
Überblick Medien – Portrait, Reportage, Food
AD (Architectural Digest) Magazin – Architektur
Boersenblatt des deutschen Buchhandels – Portrait, Reportage

Institutionen und Geschäftskunden
Ruhr Universität Bochum – Portrait, Reportage
Creative Stage Ruhr  / Heimatdesign – Eventfotografie
Stadtraumkonzept, Dortmund – Portrait, Eventfotografie, Architektur
Fritz Wortelmann Preis / Fidena – Reportage, Eventfotografie
Urbane Künste Ruhr / Kultur Ruhr GmbH – Portrait, Reportage, Eventfotografie
Ruhrtriennale / Kultur Ruhr GmbH – Portrait, Reportage, Event
Komische Oper Berlin – Reportage
Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW – Architektur, Dokumentation
Städtenetz Soziale Stadt NRW – Eventdokumentation
Planergruppe Oberhausen – Portrait
Stadtbüro Dortmund – Portrait, Businessfotografie
Schauspielhaus Bochum – Portrait, Reportage, Eventfotografie
HMKV Dortmund – Eventfotografie
Stadt Dortmund, Stadterneuerung – Reportage, Dokumentation

Künstlerisches Projekt
Gravitationsbüro von Matthias Schamp

Lehrauftrag
Evangelischen Hochschule Bochum, WS 2019/20, SS 2020