Rainald Grebe

Outtake, Portrait 10. April 2019

Wenn die SPD in Dortmund nicht mehr den Oberbürgermeister stellt, fällt
wahrscheinlich das Universum in sich zusammen. Es würde das Ende einer
seit 1946 währenden Geschichte einläuten: Seit den ersten freien Wahlen
nach der Nazi-Zeit regieren in der Ruhrgebietsstadt die Sozialdemokraten.
Trotzdem trägt Kabarettist, Musiker und Theatermacher Rainald Grebe die
Partei bei seinem Abend „Unsere Herzkammer – 150 Jahre Dortmunder
SPD“ im Schauspiel Dortmund zu Grabe.

Text: Max Florian Kühlem / für Bodo Das Straßenmagazin, April Ausgabe